Veranstaltungskalender der Öffentlichen Bibliotheken M-V

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  • "Vorlesen und Erzählen" für Kinder

    07.09.2018, 15:30 Uhr - 16:15 Uhr, Malchow

    Wir teilen unsere Begeisterung für das Lesen und für Bücher und laden Kinder im Alter zwischen 4 und 8 Jahren ein zum (Vor)Lese-Spaß. Zusammen mit der ehrenamtlichen Vorlesepatin der Bibliothek entdecken die Kinder die Welt der Schrift und Zeichen. Eintritt: frei

  • "Keine halben Sachen" - Lesung mit Peter Sodann

    07.09.2018, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr, Malchin

  • "Lesezauberland"

    08.09.2018, 10:30 Uhr - 11:15 Uhr, Schwerin

    Vorlesen für kleine Ohren

  • Lesestunde

    10.09.2018, 09:00 Uhr - 09:45 Uhr, Neukloster

    Sieben Kita-Gruppen besuchen einmal im Monat die Bibliothek zur Vorlesestunde.

  • Lesestunde

    11.09.2018, 09:00 Uhr - 09:45 Uhr, Neukloster

    Sieben Kita-Gruppen besuchen einmal im Monat die Bibliothek zur Vorlesestunde.

  • Klinsors letzter Sommer

    13.09.2018, 20:00 Uhr, Wustrow

    Hesse und die Malerei. Eine musikalische Lesung. Blanche Kommerell, Sprache und Dirk Rave, Akkordeon und Gesang

  • Lesestunde

    14.09.2018, 09:00 Uhr - 09:45 Uhr, Neukloster

    Sieben Kita-Gruppen besuchen einmal im Monat die Bibliothek zur Vorlesestunde.

  • Rübe ab! Der krimminelle Reiseführer durch Mecklenburg und Vorpommern

    14.09.2018, 19:30 Uhr - 21:00 Uhr, Hagenow

    Lesung mit Bert Lingnau. „Rübe ab!“ erzählt 48 authentische alte Kriminalfälle aus Mecklenburg und Vorpommern. Mal humorvoll, mal ernst – aber immer unterhaltsam und spannend – lockt der kriminelle Reiseführer Sie zu bekannten und unbekannten Tatorten. Es geht um falsche Schatzgräber in Schwerin, freche Münzfälscher in Gadebusch, schlaue Hunde in Ribnitz-Damgarten, windige Weiber in Greifswald und Kindermörder auf Rügen. Es ist eine Reise durch 600 Jahre voller Verbrechen. Seit 2008 veröffentlicht Bert Lingnau monatlich je einen alten Kriminalfall in dem im KLATSCHMOHN Verlag erscheinenden „kulturkalender – Unterwegs in Mecklenburg-Vorpommern“. Die besten Fälle sind nun in diesem Buch vereint: in einem kriminellen Reiseführer, der zum Aufsuchen der Tatorte einlädt. Die Städte, Dörfer, Wälder, Wiesen, Strände und Seen erhalten durch die Geschichten neue Facetten, der Blickwinkel auf sie ändert sich. Sie erfahren neues Altes von bekannten und unbekannten Orten, hören Meldungen von Marktplätzen und entdecken Abwege zum Abwegigen. Bert Lingnau, 1972 in Barth/Vorpommern geboren, wuchs in Zingst auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst auf und studierte von 1993 bis 1998 Geschichte und Germanistik in Greifswald. Anschließend absolvierte er ein Volontariat beim Norddeutschen Rundfunk und arbeitete danach bis 2008 als Kulturjournalist für den NDR. 2003 gewann er den Landesmedienpreis M-V, 2008 war er Preisträger beim Schweriner Krimiwettbewerb. Lingnau veröffentlichte bereits zwei Bücher mit authentischen Kriminalfällen aus Mecklenburg und Vorpommern: „Da muss man Leute totmachen“ (2010) und „Die Tochter des Henkers“ (2011). Seit 2009 ist der Autor, der in Schwerin lebt, für die Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern tätig. Seit März 2016 ist er Direktor der Medienanstalt.

  • "Lesezauberland"

    15.09.2018, 10:30 Uhr - 11:15 Uhr, Schwerin

    Vorlesen für kleine Ohren

  • Großer Bücherflohmarkt

    15.09.2018, 11:00 Uhr - 18:00 Uhr, Schwerin

    in den Schweriner Höfen


Fachstelle Öffentliche Bibliotheken MV - Stadtbibliothek Rostock  - Kröpeliner Str. 82, 18055 Rostock                

Tel: 0381-3812840   Fax: 0381-3812836    Email: fachstelle@rostock.de